#7: Was tun während der Ladeweile?

Unterwegs

La|de|wei|le, die: Substantiv, feminin

als lästig empfundenes Gefühl der Eintönigkeit, Ödheit, das aus Mangel an Abwechslung, Anregung, Unterhaltung, an interessanter, reizvoller Beschäftigung während dem Laden entsteht.

unbekannt, aber offenbar an den Duden angelehnt

Ich unterscheide zwischen zwei Arten der Ladeweile: Die harte und die diffuse Ladeweile. Mit letzterer kann man sehr einfach umgehen. Ein Beispiel: Auf einer Reise übernachte ich in einem Hotel und lade über die Nacht. Dann komme ich prima damit klar, denn: Ich habe habe Abends die Zeit, um mich in der Nähe umzuschauen, was essen zu gehen und schließlich zu schlafen. Die diffuse Ladeweile nehme ich also gar nicht als langweilig wahr: Sie passiert quasi nicht. Laden findet statt, während ich anderen Dingen nachgehe. Das ist der Fall beim Destination Charging (also im Hotel oder während dem Museumsbesuch) oder auch daheim.

Schwieriger ist die harte Ladeweile. Sie tritt eigentlich nur bei langen Autofahrten auf, denn ich muss zwischendurch laden, um mein Ziel zu erreichen. Und eine halbe Stunde an einer Autobahnladestation kann man öde empfinden. Es gibt aber einen einfachen Trick zum entspannten Umgang mit der harten Ladeweile:

Man muss die harte Ladeweile in eine diffuse verwandeln!

Hört sich schwierig an, geht aber ganz einfach. Ein guter Weg ist zum Beispiel, die Rast zum Mittagessen zu nutzen. Wenn man vorher etwas plant findet man vielleicht eine Ladesäule in der Nähe eines guten Restaurants. Oder nutzt die Zeit zum Einkaufen. Seien Sie kreativ!

Ich persönlich verwandele harte Ladeweile gerne durch Arbeiten. Beim Autofahren sammeln sich meine Gedanken, und ich strukturiere sie entweder in ein Notizbuch oder ich klappe mein Notebook auf. Diese Zeilen zum Beispiel entstehen an einem ENBW-Schnelllader; mein Akku ist bei 63 Prozent angekommen — ich hab also noch genug Zeit fürs Lektorat. Sehen Sie? Ladeweile ist kein Schicksalsschlag, sondern eine Möglichkeit zum Umdenken. Und ein beheizter Beifahrersitz ist manchmal der beste Ort, um etwas zu schreiben, das Sie sich schon lange vorgenommen haben. Versprochen!