#20: Kann ich mein Typ 2-Kabel als Verlängerung nutzen?

Technik Ladekabel

Wäre praktisch, das eigene Ladekabel als Verlängerung zu nutzen, oder? Wenn die Ladesäule zugeparkt ist könnte man z.B. das Ladekabel in ein Ladekabel von der Ladestation stecken und hätte so mehr Spielraum zum parken. Rein mechanisch kann man ein Ladekabel in ein anderes stecken:

Stecker in Stecker: Passt?

Allerdings funktioniert das auf der elektrischen Seite nicht, und das ist auch sinnvoll so. Denn es gibt ein paar Probleme bei dieser Verlängerung:

  1. Die Kabel sind mechanisch nicht verriegelt. Man könnte also die beiden Stecker, während die Ladung läuft, einfach auseinander ziehen. Das wäre recht schlecht, denn bei z.B. 22kW könnte dabei ein Lichtbogen entstehen. Das wäre relativ gefährlich — und selbst wenn nichts passiert würden die Kontakte in beiden Kabeln doch erheblich leiden.
  2. Die Strombelastbarkeit des Kabels ist im Stecker kodiert. Wenn die Kabel ineinander gesteckt werden kann es passieren, das ein “schwaches” Kabel nicht erkannt wird. Die Ladestation könnte also die Verlängerung überlasten.
  3. Wenn man sich die Konstruktion von Ladesteckdosen genau ansieht stellt man fest, das Wasser immer ablaufen kann. Dieser Schutz ist bei der Verlängerung nicht gewährleistet — man könnte das Kabel ja sogar in eine Pfütze legen.

Auch wenn es vorteilhaft erscheint: Die Konstruktion des Ladekabels verhindert, das man es als Verlängerung nutzten kann. Technisch ist das recht simpel umgesetzt: Der Ladevorgang wird ja über den Control Pin (CP) gesteuert. Der Kontakt dafür ist einfach etwas kürzer. Wenn man die beiden Stecker ineinander steckt habt der CP einfach keinen Kontakt. Aus der Perspektive der Ladestation hat das Kabel einfach keine Verbindung zum Auto und die Ladung wird nicht gestartet.